„Bei sich selbst zuhause sein“
Einführungs- und Vertiefungskurs Achtsamkeit und Mitgefühl

21.09./28.09./05.10./02.11./09.11./16.11.2021
jeweils Dienstag von 19:30 – 21:30 Uhr

"Das Herz ist wie ein Garten. Es kann Mitgefühl oder Angst, Groll oder Liebe wachsen lassen. Welchen Samen willst du darin säen?"
Jack Kornfield

In diesem Kurs erhalten Sie eine praktische Einführung in die Achtsamkeitsmeditation, erfahren etwas über deren Wirkung und lernen, diese in den Alltag zu integrieren. Sie erfahren, wie Sie im Alltag innehalten und für einige Momente aus dem Tun und der Geschäftigkeit austeigen können, um so innerlich zur Ruhe zu kommen und sich neu auszurichten. Oder wie Tara Brach es formuliert:

„Durch die Praxis der Meditation finden wir im Lauf der Zeit immer mehr zurück nach Hause zu einer Ganzheit des Seins und erkennen unsere natürliche Weisheit und unser natürliches Mitgefühl“.

Themen der 6 Abende:

  • Einführung in die Achtsamkeitsmeditation
  • Achtsamkeit und Körperpräsenz
  • Umgang mit Hindernissen in der Meditation
  • Achtsamkeit und Mitgefühl
  • Umgang mit Gedanken und Gefühlen in der Meditation
  • Die Achtsamkeitspraxis in den Alltag integrieren

Das Seminar gibt Raum für:

Gemeinsames Praktizieren der Achtsamkeitsübungen, Austausch und Reflexion zu den Erfahrungen mit der eigenen Achtsamkeitspraxis, das Erforschen und Üben der inneren Haltung von Freundlichkeit und Präsenz und zur Stärkung der Motivation und Stabilisierung der Übungspraxis für zu Hause.

Methoden:

Gemeinsame Meditationspraxis, Erläuterungen zu den Hintergründen der Meditation, Selbsterfahrungsaustausch.

Zielgruppe:

Geeignet für NeueinsteigerInnen und auch Menschen, die ihre Praxis vertiefen möchten

Preis:

220 EUR inkl. der Meditationsanleitungen als mp3-Dateien und Unterlagen

Anmeldung im PDF-Format zum Ausdrucken

„Weites Herz – klarer Geist“
Einführung/Auffrischung Achtsamkeitsmeditation

Termine 2021 stehen noch nicht fest

"Wenn Sie nichts anderes tun, als sich die Hand aufs Herz legen und sich selbst Gutes wünschen, haben Sie Ihre Zeit gut genutzt."
Elisha Goldstein

Dieses Seminar bietet die Möglichkeit zu einem lebendigen, erfahrungsbasierten Einstieg in das Thema Achtsamkeit. Sowohl Neueinsteiger*innen als auch alle, die mit der Praxis der Achtsamkeit schon vertraut sind, sie aber in der letzten Zeit vernachlässigt haben oder aus anderen Gründen wieder mehr mit den Achtsamkeitsübungen in Kontakt kommen oder sie auffrischen möchten, sind herzlich eingeladen.

Oft sind wir im Alltag mit unserem Geist nicht bei dem, was unser Körper gerade tut. Wir planen für die Zukunft, denken über Vergangenes nach, sind in Fantasien versunken oder machen uns Sorgen. Dabei verlieren wir diesen gegenwärtigen Moment, in dem wir tatsächlich lebendig sind und in dem unser Leben stattfindet. Mit der Praxis der Achtsamkeit lernen wir, unsere Aufmerksamkeit zu schulen und sie immer wieder zur gegenwärtigen Erfahrung zurückzubringen.

Im Seminar werden verschiedene Formen der Achtsamkeitspraxis – Body Scan, Sitz- und Gehmeditation, der Atem als Anker– vorgestellt und geübt. Dabei liegt ein besonderer Schwerpunkt auf der achtsamen Wahrnehmung von Körper- und Atem, durch die wir uns immer wieder unmittelbar mit dem Hier und Jetzt verbinden können. Wir lernen hilfreiche Methoden kennen, den Geist zu beruhigen und eine natürliche Präsenz zu finden. Auf diese Weise können wir wieder Zugang finden zu unseren Bedürfnissen, unseren Herzensqualitäten und unserer Intuition.

Inhalte:

Die grundlegenden Bestandteile der Meditation, die innere Haltung, die äußere Haltung, der Atem als Anker, Körperpräsenz mit wachen Sinnen. Es gibt Anregungen dazu, wie wir die eigene Meditationspraxis festigen können und wie man die Achtsamkeitsübungen in den beruflichen Alltag integrieren kann.

Methoden:

Impulsvorträge, gemeinsame Übungspraxis und Austausch: Body Scan, Sitz- und Gehmeditation, Atem als Anker

Zielgruppe:

NeueinsteigerInnen und Menschen, die ihre Praxis vertiefen möchten

Anmeldung

Testimonial Testimonial Testimonial Testimonial Testimonial Testimonial Testimonial Testimonial Testimonial Testimonial Testimonial Testimonial Testimonial Testimonial Testimonial Testimonial Testimonial Testimonial Testimonial Testimonial Testimonial Testimonial Testimonial Testimonial Testimonial Testimonial Testimonial